EINFACH.

Immer mehr Menschen finden bei uns eine religiöse Heimat: Jugendliche, junge Familien, Erwachsene. Sie erfahren: „Hier zähle ich als Mensch und Christ*in mit meinen Lebenserfahrungen.“

Einige Kirchengemeinden in Österreich sind in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Der christliche Glaube ist uns wichtig: Wir leben diesen Glauben mit Blick auf die alte Kirche der ersten Jahrhunderte – einfach katholisch.

MODERN.

Wir sind eine eigenständige, katholische Kirche. Seit 140 Jahren staatlich anerkannt, haben wir einen eigenen, modernen Weg des katholischen Glaubens entwickelt und beschritten.

Allen Priester*innen steht die Ehe offen, Frauen sind in allen Bereichen den Männern gleichgestellt. Wir leben gemeinsame Entscheidungen von Geistlichen und Lai*innen auf allen Entscheidungsebenen in der Ortskirche. Die Kirchengemeinden sind der erste Ort, wo katholischer Glaube erfahrbar wird.

KATHOLISCH.

Die Altkatholische Kirche ist aus der römisch-katholischen Kirche als Protest gegen die Unfehlbarkeit und die Rechtsgewalt des römischen Papstes 1870 entstanden. Wir feiern die sieben Sakramente der Kirche. Die Eucharistiefeier hat einen ähnlichen, katholischen Ablauf.

Die Altkatholische Kirche ist 1870 aus der Frage nach der Eigenständigkeit der Ortskirchen gegenüber Rom entstanden. Kurzum: Wir sind eine katholische Kirche mit eigenen Ordnungen und einem weltoffenen Menschenbild.

Von millner